Veranstaltungen

Modul N4 KSG Baden-Württemberg: Brauchen wir Regeln?

Viertes Modul der Zusatzausbildung “Junge Vor!Denker – Philosophieren über Zukunftsfragen und Nachhaltigkeitsthemen”.

Diese Fortbildungsreihe richtet sich ausschließlich an (Umwelt-)Pädagogen*innen aus Baden-Württemberg mit der Zielgruppe Schüler*innen. Aufgrund der Förderung durch die Karl Schlecht Stiftung ist die Buchung der Module N1 bis N4 Voraussetzung.

Methodik und Praxis: Werte und Wertschätzung – die philosophische Gesprächsleitung als gleichberechtigter Gesprächspartner im Dialog mit Kindern und Jugendlichen. Im Zentrum des Seminars stehen die Teilnehmer*innen und  ihre Abschlusseinheiten, die im Rahmen der Zertifizierung vorbereitet wurden.

Thema: Soziales & Kultur. Wie geht Zusammenleben, wenn alle unterschiedliche Interessen haben? Wie verständigen wir uns über Werte, Gesetze, Regeln oder Traditionen? Was ist ein gutes Leben? Wer ist drinnen, wer muss draußen bleiben? Philosophieren als Methodik zwischen Wissenserwerb und Handlungshilfe.

Kursgebühr: 70,- € inkl. Vor- und Nachmittagscatering

Anmeldung: bei Prisca Wunderlich unter 089 – 44108 520 oder per E-Mail.

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

Modul N3 KSG Baden-Württemberg: Wie viel ist genug?

Drittes Modul der Zusatzausbildung “Junge Vor!Denker – Philosophieren über Zukunftsfragen und Nachhaltigkeitsthemen”.

Diese Fortbildungsreihe richtet sich ausschließlich an (Umwelt-)Pädagogen*innen aus Baden-Württemberg mit der Zielgruppe Schüler*innen. Aufgrund der Förderung durch die Karl Schlecht Stiftung ist die Buchung der Module N1 bis N4 Voraussetzung.

Methodik und Praxis: Welche Kompetenzen erwerben Kinder und Jugendliche beim Philosophieren? Wie kann ich ein Gespräch in die Tiefe führen? Im Fokus: Gesprächs- und Fragetechniken und viele Übungen dazu.

Thema: Nachhaltigkeit und Ökonomie. Woher kommt mein T-Shirt? Was ist „fair“? Was ist Luxus? Muss immer alles wachsen? Wirtschaft, Wettbewerb, globale Zusammenhänge: Mein Handeln als Konsument und Produzent rückt ins Blickfeld.

Kursgebühr: 70,- € inkl.Vor- und Nachmittagscatering

Anmeldung: bei Prisca Wunderlich unter 089 – 44108 520 oder per E-Mail.

 

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

Modul F3 KSG Baden-Württemberg: Was ist die Welt?

Wahrnehmung und Wirklichkeit.

Thema: Was ist wirklich? Was verstehen wir unter Wahrheit? Wann „verstehe“ ich etwas? Was nehmen wir wahr?

Wir philosophieren über die Wesenhaftigkeit unserer Welt und über die Grenzen und Möglichkeiten von Wahrnehmung.

Methodik und Praxis: Im dritten Modul geht es ums Philosophieren selbst: was tun wir da genau? Wo kann Philosophieren im Alltag wirklich hilfreich sein? Wir stellen Fragetechniken vor, die das Gespräch in die Tiefe führen, Aussagen differenzieren helfen und das Verständnis für Sprache und Bedeutung schulen.

Diese Fortbildungsreihe richtet sich ausschließlich an Lehrer*innen und andere pädagogische Fachkräfte aus Baden-Württemberg und fokussiert die Lebenswelten Kindergarten, Grundschule und 5.- 6. Klasse. Aufgrund der Förderung durch die Karl Schlecht Stiftung ist die Buchung der Module F1 bis F4 Voraussetzung. Methodisch-didaktisch geht es um zeitliche, räumliche und rituelle Voraussetzungen, Merkmale und Besonderheiten eines philosophischen Gesprächs, verschiedene Techniken der Gesprächsführung und die Grundhaltungen der Gesprächsleitung.

Kursgebühr: 40,- € inkl. Vor- und Nachmittagsverpflegung

Anmeldung: bei Prisca Wunderlich unter 089 – 44108 520 oder per E-Mail.

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

Modul N2 KSG Baden-Württemberg: Wem gehört die Natur?

Zweites Modul der Zusatzausbildung “Philosophieren über Zukunftsfragen und Themen der Nachhaltigkeit”.

Diese Fortbildungsreihe richtet sich ausschließlich an (Umwelt-)Pädagogen*innen aus Baden-Württemberg mit der Zielgruppe Schüler*innen. Aufgrund der Förderung durch die Karl Schlecht Stiftung ist die Buchung der Module N1 bis N4 Voraussetzung.

Methodik und Praxis: Kann ich die Welt retten? Was kann ich tun? Mit der philosophischen Haltung als Kernelement der Ausbildung ordnen wir nachhaltiges Handeln zwischen Fürsorge und Vorsorge ein. Erster Erfahrungsaustausch und Vertiefung der methodischen Ansätze.

Themenfeld: Ökologie. Ist der Mensch (ein Teil der) Natur? Müssen wir die Natur beschützen oder uns vor der Natur? Wie funktionieren ökologische Systeme? Wir betrachten das Verhältnis Mensch/Natur und schauen auf Herausforderungen wie Klimawandel oder Tierschutz.

Kursgebühr: 70,- € inkl. Vor- und Nachmittagscatering

Anmeldung: bei Prisca Wunderlich unter 089 – 44108 520 oder per E-Mail.

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

Modul N1 KSG Baden-Württemberg: Wie wollen wir leben?

 

Erstes Modul der Zusatzausbildung “Junge Vor!Denker – Philosophieren über Zukunftsfragen und Nachhaltigkeitsthemen”.

In dieser Zusatzausbildung vermitteln wir Pädagogen eine Methodik, wie man mit Kindern und Jugendlichen über Zukunftsfragen oder auch im Rahmen der Umweltbildung philosophieren kann. Als Pädagoge sammeln über vier Module viele Praxisbeispiele und Praxiserfahrung aus den Bereichen Umweltbildung und Philosophieren – eine Schatzkiste fürs Leben.

Diese Fortbildungsreihe richtet sich ausschließlich an (Umwelt-)Pädagogen*innen aus Baden-Württemberg mit der Zielgruppe Schüler*innen. Aufgrund der Förderung durch die Karl Schlecht Stiftung ist die Buchung der Module N1 bis N4 Voraussetzung.

Inhalte des ersten Moduls:
Methodik und Praxis: Zu welchen Themen kann man philosophieren? Was ist eine philosophische Frage? Wie bereite ich philosophische Gespräche in der eigenen Einrichtung bzw. für meine Gruppe vor? Einführung in die Methodik der philosophischen Gesprächsführung, erste Umsetzungen und Übungen für die Praxis.

Thema: Grundlegendes zum Thema Nachhaltigkeit. Wofür kann ich Verantwortung übernehmen? Welche Zukunft wollen wir? Welche Folgen hat mein Handeln? Wir wagen einen Blick über den Horizont und versuchen, den Begriff „Nachhaltigkeit“ zu fassen.

Kursgebühr: 70,- € inklusive Vor- und Nachmittagscatering

Anmeldung: bei Prisca Wunderlich unter 089 – 44108 520 oder per E-Mail.

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

 

Modul F3: Was ist die Welt?

Wahrnehmung und Wirklichkeit.

Thema: Was ist wirklich? Was verstehen wir unter Wahrheit? Wann „verstehe“ ich etwas? Was nehmen wir wahr?

Wir philosophieren über die Wesenhaftigkeit unserer Welt und über die Grenzen und Möglichkeiten von Wahrnehmung.

Methodik und Praxis: Im dritten Modul geht es ums Philosophieren selbst: was tun wir da genau? Wo kann Philosophieren im Alltag wirklich hilfreich sein? Wir stellen Fragetechniken vor, die das Gespräch in die Tiefe führen, Aussagen differenzieren helfen und das Verständnis für Sprache und Bedeutung schulen.

 

Diese Fortbildungsreihe ist insbesondere auf die Lebenswelten Kindergarten, Grundschule und 5.- 6. Klasse ausgerichtet. Methodisch-didaktisch fokussiert diese Reihe zeitliche, räumliche und rituelle Voraussetzungen, Merkmale und Besonderheiten eines philosophischen Gesprächs, verschiedene Techniken der Gesprächsführung und die Grundhaltungen der Gesprächsleitung.

Kursgebühr: 240,- €

Tagungsverpflegung: Vor- und Nachmittagsverpflegung

Anmeldung: bei Prisca Wunderlich unter 089 – 44108 520 oder per E-Mail.

Veranstaltungsnummer bei FIBS(Anmeldung für Lehrkräfte zur Unterrichtsbefreiung)

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.