Veranstaltungen

Orientierungswissen Philosophie – Teil III

Die Fortbildungsreihe „Orientierungswissen Philosophie I-III“ erschließt anschaulich und kompakt die zentralen Fragestellungen der unterschiedlichen philosophischen Disziplinen sowie die wichtigsten Strömungen der Philosophiegeschichte. Sie schärfen so Ihren Blick für philosophische Fragestellungen und ideengeschichtliche Zusammenhänge. Darüber hinaus setzen Sie sich mit Schriften wichtiger Philosophen auseinander und beschäftigen sich mit hilfreichen Denkwerkzeugen.

Orientierungswissen Philosophie: Teil III   

Themengebiete in Teil III sind:

Schön & Gut Warum strebt der Mensch nach dem Schönen und Guten?
Auf der Suche nach objektiven Grundlagen subjektiver Empfindungen.

Absolut & Relativ Griechen wie Inder betonten und verehrten das Absolute, das alles umfasst und aus dem alles entspringt. In der Moderne ist plötzlich alles relativ.
Wie kann dieser Gegensatz überwunden werden? 

Als Denkwerkzeuge kommen Dilemmata und „Nicht-Denkwerkzeuge“ zum Einsatz.


Datum:
14. und 15. Oktober 2023 (2 Tage)

Kosten: 320,00 €

Ort: Tagungshaus missio in München

Anmeldung: per Telefon unter 089 – 44 108 526 oder per E-Mail bei Elisabeth Ellenrieder

 

 

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

Basisausbildung Philosophische Gesprächsführung
Modul 4

Basisausbildung Philosophieren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

Das philosophische Gespräch bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen geschützten Raum, in dem sie eigene Gedanken formulieren und sich über wesentliche Fragen des Lebens auf Augenhöhe austauschen können. Die Basisausbildung Philosophieren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen richtet sich an Lehrer*innen und andere pädagogische Fachkräfte vom Kindergarten bis zur Erwachsenenbildung. Methodisch-didaktisch fokussiert sie zeitliche, räumliche und rituelle Voraussetzungen, Merkmale und Besonderheiten eines philosophischen Gesprächs, verschiedene Techniken der Gesprächsführung und die Grundhaltungen der Gesprächsleitung. Wir bieten die Ausbildung derzeit mit thematischen Schwerpunkten an, die auch bestimmte Zielgruppen fokussieren.

Modul 4: Was ist wertvoll? – Werte und das gute Leben

Thema: Nicht alles, was wertvoll ist, ist auch gleich ein Wert. Warum eigentlich nicht? Wir versuchen, einem ebenso unscharfen wie wichtigen Begriff auf die Spur zu kommen: Woher weiß ich, was meine Werte sind? Wie treffe ich eine gute Entscheidung? Was sind Werte – und warum? Was macht ein gelungenes Leben aus?

Methodik und Praxis: Im Mittelpunkt des vierten Moduls stehen die von den Teilnehmer*innen moderierten philosophischen Gesprächseinheiten und die Zertifizierung. Thematisiert wird auch die vierte Entwicklungsstufe der Gesprächskultur als Impuls und Orientierungshilfe für die Praxis.

Die Workshops in diesem Modul:

    • Yasmina und Josef – ein Rollenspiel zur Entscheidungsfindung
    • Erfahrungsaustausch – Möglichkeiten und Grenzen des Philosophierens
    • Was wirklich wichtig ist – berufliche und private Werte
    • Situatives Philosophieren im pädagogischen Alltag

Seminargebühr: 240,00 € (pro Modul)

Buchung: über die Homepage der vhs Mühldorf 

 

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

Basisausbildung Wertebildung – Modul 4

Basisausbildung Philosophieren über Werte im interkulturellen Dialog

Die Basisausbildung „Philosophieren über Werte im interkulturellen Dialog“ ist methodisch und inhaltlich darauf ausgerichtet, den interkulturellen Austausch und Dialog in einem geschützten Umfeld zu ermöglichen und einen Raum für Begegnung und Verständigung außerhalb des Alltags zu ermöglichen.
Themenfelder für Philosophische Gespräche in der Gruppe oder Klasse: Ich-Sein, Identifikation, Beziehung, Sprache, Verständigung, Werte, Rituale, Gemeinschaft, Kultur, Verantwortung, Gesellschaft, Verlust und Gewinn, Sinnhaftigkeit.

Modul 4: Was ist wirklich wichtig? – Werte im interkulturellen Dialog

Thema: Nicht alles, was wertvoll ist, ist auch gleich ein Wert. Wir beschäftigen uns im vierten Modul mit der Entwicklung von Wertvorstellungen und den Chancen kultureller Vielfalt: Was ist wirklich wichtig? Auf welchen Werten basiert unser Handeln? Wie bilden wir unsere Werte? Sind Werte (nicht) verhandelbar?

Methodik und Praxis: Im Mittelpunkt des vierten Moduls stehen die von den Teilnehmer*innen moderierten philosophischen Gesprächseinheiten und die Zertifizierung. Thematisiert wird auch die vierte Entwicklungsstufe der Gesprächskultur als Impuls und Orientierungshilfe für die Praxis.

Die Workshops in diesem Modul:

  • Yasmina und Josef – Werthaltungen und Wertekonflikte
  • Erfahrungsaustausch – Möglichkeiten und Grenzen des Philosophierens
  • Situatives Philosophieren im pädagogischen Alltag

Seminargebühr: 240,00 € (pro Modul)

Verpflegung: Die Seminargebühr beinhaltet warme und kalte Tagungsgetränke, Obst und Snacks am Vormittag und Kuchen am Nachmittag.

Übernachtung: Wenn Sie eine Übernachtung am Seminarort benötigen, teilen Sie uns dies bitte bei der Buchung mit.

Buchung: über das Anmeldeformular oder telefonisch bei Prisca Wunderlich unter 089–44108 520.

Buchungshinweis: Die vier zweitägigen Module können einzeln gebucht werden. Wir empfehlen dabei die Reihenfolge einzuhalten, da die Seminare methodisch aufeinander aufbauen. Einzelne Module können auch in einer Basisausbildung zu einem anderen Themenschwerpunkt nachgeholt werden.

 

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

Basisausbildung Philosophische Gesprächsführung
Modul 3

Basisausbildung Philosophieren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

Das philosophische Gespräch bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen geschützten Raum, in dem sie eigene Gedanken formulieren und sich über wesentliche Fragen des Lebens auf Augenhöhe austauschen können. Die Basisausbildung Philosophieren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen richtet sich an Lehrer*innen und andere pädagogische Fachkräfte vom Kindergarten bis zur Erwachsenenbildung. Methodisch-didaktisch fokussiert sie zeitliche, räumliche und rituelle Voraussetzungen, Merkmale und Besonderheiten eines philosophischen Gesprächs, verschiedene Techniken der Gesprächsführung und die Grundhaltungen der Gesprächsleitung. Wir bieten die Ausbildung derzeit mit thematischen Schwerpunkten an, die auch bestimmte Zielgruppen fokussieren.

Modul 3: Was ist die Welt? – Wahrnehmung und Wirklichkeit

Thema: Wir philosophieren über die Wesenhaftigkeit unserer Welt, die Bedeutung von Begriffen und über die Möglichkeit und Grenzen sinnlicher Wahrnehmung: Was ist wirklich? Wann ist etwas wahr? Warum verstehe ich überhaupt etwas? Worin unterscheiden sich Menschen von anderen Lebewesen? Gibt es Dinge, die wir nicht wahrnehmen können? Woher kommt die Sprache?

Methodik und Praxis: Im dritten Modul der Ausbildung geht es um das Philosophieren als Kulturtechnik: Was genau tun wir eigentlich, wenn wir philosophieren. Wir stellen Fragetechniken vor, die das Gespräch in die Tiefe führen, Aussagen differenzieren helfen und das Verständnis für Sprache und Bedeutung schulen.

Die Workshops im Einzelnen:

    • Philosophieren als Kulturtechnik – Philosophische Tätigkeiten und vertiefendes Weiterfragen
    • Naturwissenschaft und Philosophie – eine gegenseitige Standortbestimmung
    • Wahrnehmung und Wesenhaftigkeit – Was ist eigentlich ein Lebewesen?
    • Erfahrungsaustausch – Die philosophierende Bildungseinrichtung
    • Wertschätzend hinterfragen
    • Praxistransfer – Übungseinheiten der Teilnehmer*innen mit Trainerfeedback

Möglicher Folgetermin:
Modul 4: 3./4. März 2023 

Seminargebühr: 240,00 € (pro Modul)

Buchung: über die Homepage der vhs Mühldorf 

 

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

Schnupperkurs
Werte- und Demokratiebildung

Schnupperkurs Philosophieren in der Werte- und Demokratiebildung 

Wann ist man anders? Wie entstehen Vorurteile? Was ist (mir) wirklich wichtig? Was ist ein Wert? Wie wollen wir zusammenleben?

Menschen stehen immer wieder vor der Aufgabe Sinn und Orientierung für ihr Leben zu finden und  ihre eigene „Weltanschauung“ zu hinterfragen und neu zu entwickeln.

Was ist Philosophieren? In unserem Schnupperkurs stehen die praktische Erfahrung und die Reflexion des Erlebten im Vordergrund. Sie führen in einer Gruppe ein philosophisches Gespräch zu einer wesentlichen Frage aus dem Themenbereich Wertebildung und reflektieren die Methode der philosophischen Gesprächsführung.  Sie lernen die Wirkungsweise des Philosophierens kennen und erhalten erste Ideen für eine praktische Umsetzung. Darüber hinaus können Sie sich über die fünfteilige Basisausbildung „Philosophieren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (Schwerpunkt: Werte im interkulturellen Dialog)“ der Akademie informieren.

Der Schnupperkurs richtet sich an alle, die sich für das Philosophieren im Kontext des interkulturellen Dialogs, der Werte- und Demokratiebildung interessieren.

Seminargebühr: 45,00 €

Verpflegung: Die Seminargebühr beinhaltet warme und kalte Tagungsgetränke sowie Snacks.

Übernachtung: Wenn Sie eine Übernachtung am Seminarort benötigen, teilen Sie uns dies bitte bei der Buchung mit.

Buchung: über das Anmeldeformular oder telefonisch bei Prisca Wunderlich unter 089 – 44108 520.

Veranstaltungsnummer bei FIBS: E154-0/22/44 (Anmeldung für Lehrkräfte zur Unterrichtsbefreiung)

 

 

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

Basisausbildung Philosophische Gesprächsführung
Modul 2

Basisausbildung Philosophieren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

Das philosophische Gespräch bietet Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen einen geschützten Raum, in dem sie eigene Gedanken formulieren und sich über wesentliche Fragen des Lebens auf Augenhöhe austauschen können. Die Basisausbildung Philosophieren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen richtet sich an Lehrer*innen und andere pädagogische Fachkräfte vom Kindergarten bis zur Erwachsenenbildung. Methodisch-didaktisch fokussiert sie zeitliche, räumliche und rituelle Voraussetzungen, Merkmale und Besonderheiten eines philosophischen Gesprächs, verschiedene Techniken der Gesprächsführung und die Grundhaltungen der Gesprächsleitung. Wir bieten die Ausbildung derzeit mit thematischen Schwerpunkten an, die auch bestimmte Zielgruppen fokussieren.

Modul 2: Ich und die Anderen. – Beziehungen und Gemeinschaft

Thema: Die zwischenmenschlichen Beziehungen sind ein weites Feld und werfen eine Vielzahl an philosophischen Fragen auf: Was ist ein Freund? Was bedeutet „anders-sein“? Fühlt man immer, was man fühlt? Braucht der Mensch andere Menschen? Wie entsteht eine Gemeinschaft?

Methodik und Praxis: Im zweiten Modul der Ausbildung steht die philosophische Haltung im Fokus. Welche Grundhaltungen bringt das Philosophieren mit sich, welche setzt es voraus? Die Teilnehmer*innen erlernen erste Techniken zum vertiefenden Nachfragen im Gespräch und tauschen sich zu ersten Erfolgen und Herausforderungen aus, die sie beim Philosophieren in der Praxis erlebt haben.

Weitere Workshops neben dem Erfahrungsaustausch:

    • Die philosophische Haltung der Gesprächsleitung
    • Von der Bedeutung des Zuhörens für das Philosophieren
    • Dialektisches Streitgespräch
    • Praxistransfer – Übungseinheiten der Teilnehmer*innen mit Trainerfeedback

Möglicher Folgetermin:
Modul 3: 20./21. Januar 2023 

Seminargebühr: 240,00 € (pro Modul)

Buchung: über die Homepage der vhs Mühldorf 

 

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

Basisausbildung Kita und Schule – Modul 1

Basisausbildung Philosophieren in Kindergarten und Schule

In der Basisausbildung lernen Sie durch Erfahrung, Übung und Sensibilisierung, ergebnisoffene philosophische Gespräche mit Kinder- und Erwachsenengruppen souverän zu moderieren. Die Basisausbildung Philosophieren in Kindergarten und Schule ist methodisch und inhaltlich auf die Lebenswelten Kindergarten, Grundschule und 5./6. Jahrgangsstufe ausgerichtet. Themenfelder für Philosophische Gespräche: Ich-Sein, Gefühle, Beziehungen, Sprache, Natur, Werte, Rituale, Gemeinschaft, Regeln.

Modul 1: Wer bin ich? – Identität und Menschliches

Thema: Wir setzen uns in den philosophischen Gesprächen in diesem Modul mit dem Wesen des Menschen, unserer Identität und Einzigartigkeit auseinander: Was ist das Ich? Was macht den Menschen aus? Was ist ein Gedanke? Gehört der Tod zum Leben? Was ist der Unterschied zwischen Zufriedenheit und Glück? Gibt es einen Wesenskern?

Methodik und Praxis: Im ersten Ausbildungsmodul entwickeln die Teilnehmer*innen eine Sensibilität für philosophische (Kinder)Fragen im Alltag. Sie lernen die Methode der philosophischen Gesprächsführung kennen und sammeln erste eigene Erfahrungen in der Moderation.

Methodische Grundlagen und notwendige Voraussetzungen für erste Umsetzungen in der Praxis erarbeiten sie in den folgenden Workshops:

  • Die Gedankenkarte – Wie bereitet man sich als Gesprächsleitung auf das Unerwartete vor?
  • Räume und Rituale – Rahmenbedingungen für ein gelungenes philosophisches Gespräch
  • Die philosophische Frage als thematischer Wegweiser für das Philosophieren
  • Wahrnehmungsübungen und ihre Bedeutung für das Philosophieren
  • Philosophieren mit Lego
  • Einführung in die Feedbackmethode
  • Praxistransfer – Übungseinheiten der Teilnehmer*innen mit Trainerfeedback

Seminargebühr: 240,00 € (pro Modul)

Verpflegung: Die Seminargebühr beinhaltet warme und kalte Tagungsgetränke, Obst und Snacks am Vormittag und Kuchen am Nachmittag.

Übernachtung: Wenn Sie eine Übernachtung am Seminarort benötigen, teilen Sie uns dies bitte bei der Buchung mit.

Buchung: über das Anmeldeformular oder telefonisch bei Prisca Wunderlich unter 089 – 44108 520.

Buchungshinweis: Die vier zweitägigen Module können einzeln gebucht werden. Wir empfehlen dabei die Reihenfolge einzuhalten, da die Seminare methodisch aufeinander aufbauen. Einzelne Module können auch in einer Basisausbildung zu einem anderen Themenschwerpunkt nachgeholt werden.

Veranstaltungsnummer bei FIBSE154-0/22/28 (Anmeldung für Lehrkräfte zur Unterrichtsbefreiung)

 

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

Basisausbildung Kita und Schule – Modul 4

Basisausbildung Philosophieren in der frühkindlichen und schulischen Bildung 

In der Basisausbildung lernen Sie durch Erfahrung, Übung und Sensibilisierung, ergebnisoffene philosophische Gespräche mit Kinder- und Erwachsenengruppen souverän zu moderieren. Die Basisausbildung Philosophieren in der frühkindlichen und schulischen Bildung ist methodisch und inhaltlich auf die Lebenswelten Kindergarten, Grundschule und 5./6. Jahrgangsstufe ausgerichtet. Themenfelder für Philosophische Gespräche: Ich-Sein, Gefühle, Beziehungen, Sprache, Natur, Werte, Rituale, Gemeinschaft, Regeln.

Modul 4: Was ist wertvoll? – Werte und das gute Leben

Thema: Nicht alles, was wertvoll ist, ist auch gleich ein Wert. Warum eigentlich nicht? Wir versuchen, einem ebenso unscharfen wie wichtigen Begriff auf die Spur zu kommen: Woher weiß ich, was meine Werte sind? Wie treffe ich eine gute Entscheidung? Was sind Werte – und warum? Was macht ein gelungenes Leben aus?

Methodik und Praxis: Im Mittelpunkt des vierten Moduls stehen die von den Teilnehmer*innen moderierten philosophischen Gesprächseinheiten und die Zertifizierung. Thematisiert wird auch die vierte Entwicklungsstufe der Gesprächskultur als Impuls und Orientierungshilfe für die Praxis.

Die Workshops in diesem Modul:

  • Yasmina und Josef – ein Rollenspiel zur Entscheidungsfindung
  • Erfahrungsaustausch – Möglichkeiten und Grenzen des Philosophierens
  • Was wirklich wichtig ist – berufliche und private Werte
  • Situatives Philosophieren im pädagogischen Alltag

Seminargebühr: 240,00 € (pro Modul)

Verpflegung: Die Seminargebühr beinhaltet warme und kalte Tagungsgetränke, Obst und Snacks am Vormittag und Kuchen am Nachmittag.

Übernachtung: Wenn Sie eine Übernachtung am Seminarort benötigen, teilen Sie uns dies bitte bei der Buchung mit.

Buchung: über das Anmeldeformular oder telefonisch bei Prisca Wunderlich unter 089 – 44108 520.

Buchungshinweis: Die vier zweitägigen Module können einzeln gebucht werden. Wir empfehlen dabei die Reihenfolge einzuhalten, da die Seminare methodisch aufeinander aufbauen. Einzelne Module können auch in einer Basisausbildung zu einem anderen Themenschwerpunkt nachgeholt werden.

Veranstaltungsnummer bei FIBSE154-0/22/34 (Anmeldung für Lehrkräfte zur Unterrichtsbefreiung)

 

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

Schnupperkurs
Berufs- und Lebensorientierung

Schnupperkurs Philosophieren in der Berufs- und Lebensorientierung 

Warum arbeiten wir eigentlich? Was ist mir wirklich wichtig? Was ist ein gelingendes Leben? Was macht eine gute Entscheidung aus?

Menschen stehen immer wieder vor der Aufgabe Sinn und Orientierung für ihr Leben zu finden und  ihre eigene „Weltanschauung“ zu hinterfragen und neu zu entwickeln.

Was ist Philosophieren? In unserem Schnupperkurs stehen die praktische Erfahrung und die Reflexion des Erlebten im Vordergrund. Sie führen in einer Gruppe ein philosophisches Gespräch zu einer Frage aus dem Themenfeld der Berufs- und Lebensorientierung, erleben die Moderation unserer Trainer*innen und reflektieren die Methode der philosophischen Gesprächsführung. Sie lernen die Wirkungsweise des Philosophierens kennen und erhalten erste Ideen für die praktische Umsetzung. Darüber hinaus können Sie sich über die fünfteilige Basisausbildung Philosophieren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen (Schwerpunkt: Berufungs!orientierung)“ der Akademie informieren.

Der Schnupperkurs richtet sich an alle, die sich für das Philosophieren als ergänzende Methode im Kontext der Berufs- und Lebensorientierung interessieren.

Seminargebühr: 45,00 €

Verpflegung:  Die Seminargebühr beinhaltet warme und kalte Tagungsgetränke sowie Snacks.

Übernachtung: Wenn Sie eine Übernachtung am Seminarort benötigen, teilen Sie uns dies bitte bei der Buchung mit.

Buchung: über das Anmeldeformular oder telefonisch bei Prisca Wunderlich unter 089 – 44108 520.

Veranstaltungsnummer bei FIBS: E154-0/22/46 (Anmeldung für Lehrkräfte zur Unterrichtsbefreiung)

 

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.

Basisausbildung Wertebildung – Modul 3

Basisausbildung Philosophieren über Werte im interkulturellen Dialog

Die Basisausbildung „Philosophieren über Werte im interkulturellen Dialog“ ist methodisch und inhaltlich darauf ausgerichtet, den interkulturellen Austausch und Dialog in einem geschützten Umfeld zu ermöglichen und einen Raum für Begegnung und Verständigung außerhalb des Alltags zu ermöglichen.
Themenfelder für Philosophische Gespräche in der Gruppe oder Klasse: Ich-Sein, Identifikation, Beziehung, Sprache, Verständigung, Werte, Rituale, Gemeinschaft, Kultur, Verantwortung, Gesellschaft, Verlust und Gewinn, Sinnhaftigkeit.

Modul 3: Wie geht „wir“ ? – Gesellschaft und Zusammen-Leben

Thema: Wir philosophieren über Fragen zur Gestaltung von Gesellschaft und Wirklichkeit und über Diversität als Lebensprinzip: Wie geht ‚gutes‘ Zusammenleben? Brauchen Menschen Religion? Was trägt eine Gesellschaft? Hat die Gemeinschaft Grenzen? Wofür übernimmt man gerne eine Verantwortung? Was ist der Sinn von Leben?

Methodik und Praxis: Im dritten Modul der Ausbildung geht es um das Philosophieren als Kulturtechnik: Was genau tun wir eigentlich, wenn wir philosophieren? Wir stellen Fragetechniken vor, die das Gespräch in die Tiefe führen, Aussagen differenzieren helfen und das Verständnis für Sprache und Bedeutung schulen.

Die Workshops im Einzelnen:

  • Philosophieren als Kulturtechnik – Philosophische Tätigkeiten und vertiefendes Weiterfragen
  • Fremde Welt – Verständigung, Organisation, Kommunikation
  • Philosophieren, Sprache und Akkulturation
  • Erfahrungsaustausch – Die philosophierende Bildungseinrichtung
  • Wertschätzend hinterfragen

Möglicher Folgetermin:
Modul 4: 23./24. Januar 2023

Seminargebühr: 240,00 € (pro Modul)

Verpflegung: Die Seminargebühr beinhaltet warme und kalte Tagungsgetränke, Obst und Snacks am Vormittag und Kuchen am Nachmittag.

Übernachtung: Wenn Sie eine Übernachtung am Seminarort benötigen, teilen Sie uns dies bitte bei der Buchung mit.

Buchung: über das Anmeldeformular oder telefonisch bei Prisca Wunderlich unter 089–44108 520.

Buchungshinweis: Die vier zweitägigen Module können einzeln gebucht werden. Wir empfehlen dabei die Reihenfolge einzuhalten, da die Seminare methodisch aufeinander aufbauen. Einzelne Module können auch in einer Basisausbildung zu einem anderen Themenschwerpunkt nachgeholt werden.

 

Im Zusammenhang mit Ihrer Teilnahme an unseren Fortbildungsveranstaltungen erfassen und verarbeiten wir personenbezogene Daten. Alle Informationen dazu haben wir für Sie in übersichtlicher Weise in einer Datenschutzerklärung für Fortbildungsteilnehmer zusammengefasst. Mit der Anmeldung zu einer Fortbildung erklären Sie Ihr Einverständnis mit der Datenschutzerklärung.