Start der neuen Fortbildung: “Philosophieren über Werte im interkulturellen Dialog” 
Start der neuen Fortbildung: “Philosophieren über Werte im interkulturellen Dialog” 

In dieser Zusatzausbildung mit dem Schwerpunkt „Interkulturalität und Wertedialog“ stehen persönliche Erfahrungen und Prägungen, Vorurteile und die Herkunft im Mittelpunkt des philosophischen Dialogs. Wie geht Zusammenleben in einer Gesellschaft, deren Mitglieder sich gegenseitig als „Fremde“ bezeichnen? Wer bringt was mit, bzw. was bringen wir ein? Im Zentrum stehen Fragen wie: Woher kommst du? Weiß ich, woher ich komme? Wie verständigt man sich ohne eine gemeinsame Sprache? Was ist mir wichtig – und was ist dir wichtig?

1. Modul verpasst? Wir holen nach – online! 

Das erste Modul der Zusatzausbildung könnt ihr in unserem Online-Seminar “Philosophieren mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen” verteilt über vier Bausteine nachholen. Dieses Einstiegsmodul ist so angelegt, dass es thematisch breit gefächert ist und auf alle Zielgruppen eingeht. Nach diesem Online-Seminar kommen dann alle Teilnehmenden der Zusatzausbildung “Philosophieren über Werte im interkulturellen Dialog” für das zweite Modul im November in Präsenz zusammen.

Termine

Das bietet die zertifizierte  Zusatzausbildung:
  • Raum für Selbsterfahrung und -reflexion
  • Umgang mit existenziellen Fragen des Lebens und Zusammenlebens
  • Erlernen der Moderation von Gruppengesprächen mit der Methodik der philosophischen Gesprächsführung
  • Schulung der Achtsamkeit in Bezug auf Wahrnehmung, Argumentation und Umgang mit Gruppendynamiken
  • Einüben einer philosophischen Haltung des echten Interesses, der Wertschätzung und des Zutrauens im Streben nach Weisheit
  • Erweiterung der Handlungsmöglichkeiten in der (interkulturellen) Kommunikation

“Zukunft im Dialog – Werte für ein neues Wir”: Ein Wertebündnis-Projekt, kofinanziert aus den Mitteln des Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds der Europäischen Union. 

 
Wertebündnis Bayern